Heute bekomm ich nichts auf die Reihe – alles Einstellungssache?

eute bekomm ich nichts auf die Reihe - alles Einstellungssache?

Manchmal gibt es solche Tage: alles scheint schief zu gehen, nichts scheint zu gelingen. Am Besten wärst Du heute früh zuhause im Bett geblieben, denkst Du.

Oder es ist Dein Mitarbeiter, dem es so geht. Der beklagt sich allerdings jeden Tag, dass es alle auf ihn abgesehen haben, er immer nur die unbeliebten Aufgaben bekommt und natürlich der Einzige ist, der mal länger machen muss, während seine Kollegen schon zuhause die Füße hochlegen. Das ist ziemlich anstrengend- für Deinen Mitarbeiter, aber für Dich natürlich auch, denn du musst Dir seinen Sermon jeden Tag anhören.

Die Selbsterfüllende Prophezeiung

Was passiert also, wenn Du jeden Tag hörst, wie schlecht es Deinem Mitarbeiter geht? Es wird ziemlich sicher auch das kommen, was er selbst von sich erzählt: es wird kein guter Tag, es wird keine große Leistung erbracht und Selbstmitleid gibt es auch noch oben drauf.

Ein solches Verhalten wird auch als Selbsterfüllende Prophezeiung bezeichnet. Dabei haben die Erwartungen, die Einstellungen, die Vorurteile von anderen Personen oder von sich selbst einen Einfluss auf das eigene Verhalten, die Motivation und die Leistungsfähigkeit. Um es kurz zu fassen: was man über sich denkt, wird auch so eintreten. Redet sich Dein Mitarbeiter also seinen Tag bereits am Morgen schlecht, wird es wahrscheinlich auch so kommen, weil er jede rote Ampel, jeden Kaugummi, in den er reintritt und alles, was sonst noch so im Alltag passiert, negativ interpretiert.

Auch positive Erwartungen können erfüllt werden

Allerdings gilt auch im Umkehrschluss: wenn man fest überzeugt ist, dass es ein guter Tag wird- dann wird es auch ein guter Tag! Es ist alles eine Frage, wie man gedanklich mit den vielen Details des täglichen Lebens umgeht und wie man sie interpretiert.

Sagst Du Dir z.B. „Heute wird der Tag sein, an dem ich meinen Kunden endgültig von dem großen Projekt überzeuge! Ich bin super vorbereitet, habe meine Hausaufgaben gemacht und in der Kaffeepause danach gönn ich mir mal ein richtig leckeres Mettbrötchen.“ Dann wird es ziemlich sicher auch so kommen. Deine positive Ausstrahlung und Deine innere Überzeugung, dass Du es schaffen kannst, beeinflussen nämlich Dein Auftreten und den Umgang mit Herausforderungen oder anderen Dingen, die Deinen Tag negativ beeinflussen könnten.

Allein Dein mentaler Umgang (Herausforderungen als Chancen sehen, Probleme als einen Ansatzpunkt, neue Wege zu gehen) hat einen riesigen Effekt auf das Ergebnis, und zwar unabhängig davon, ob Du etwas an den Tatsachen des Arbeitsalltages ändern kannst.

Teile Deine positive Einstellung

Wenn Dein Mitarbeiter also das nächste Mal nörgelnd vor Dir steht, weil wieder alles schief gegangen ist, versuche ihm zu zeigen, dass nur eine kleine Veränderung seines Blickwinkels schon viel ausmachen kann – und morgen vielleicht ein super Tag werden kann.

 

Möchtest Du mehr erfahren, wie Du die negative Haltung eines Mitarbeiters verändern kannst? Dann hör in unseren aktuellen Podcast rein und entdecke, wie man aus Querulanten Diamanten gewinnt.

 

🎙Hier geht´s zur aktuellen Episode unseres Podcasts:

iTunes: https://goo.gl/eEUuvP

Spotify: https://goo.gl/uFEGC5

Podigee: https://goo.gl/u2rvWB

YouTube: http://bit.ly/2ZS1lMG