Wie Du Mist vergoldest

mist-vergoldenDinge positiv zu sehen ist eine hilfreiche Eigenschaft. Aber es ist leichter gesagt als getan. Es gibt Situationen, in denen wir das Gefühl haben, dass die Welt untergeht. Ob es die Kündigung eines Mitarbeiters ist oder morgens der Anruf eines kranken Mitarbeiters.

 

Hast Du in diesen Momenten schon einmal positiv gedacht? Wahrscheinlich eher nicht, weil Dir in diesem Moment rein gar nichts Positives durch den Kopf ging. Doch es gibt Wege, wie Du selbst den katastrophalsten Situationen Positives entziehen kannst.

 

Doch was bringt eigentlich positives Denken?

 

Häufig hörst Du vielleicht, dass positiv denkende Menschen die Welt durch eine rosa Brille sehen und nicht realistisch sind. Doch dies sind nur Vorurteile. Positiv Denker sind Optimisten, aber bleiben realistisch. Doch welche Vorteile gibt es?

 

  1. Es wirkt sich positiv auf Deine Gesundheit aus.
    Sowohl körperlich als auch physisch sind Optimisten laut Studien gesünder als negativ Denkenden Menschen.

 

  1. Optimisten haben mehr Erfolg.
    Sie sehen ein Tief als keinen Grund an, aufzugeben, sondern verfolgen weiterhin ihre Ziele. Besonders durch ihre Motivation und Überzeugung, das Ziel zu erreichen, sind sie gestärkt. Für sie gibt es keine Hindernisse sondern nur Herausforderungen.

 

Positives Denken kann jeder lernen, auch Du!

 

Dir die Situation schönzureden bringt nichts, das weißt Du auch selbst. Der erste Schritt ist es, die Situation zu akzeptieren.

Du kannst nichts dagegen tun. Sie Dir besser einzureden bringt Dir keinen Erfolg sondern raubt Dir nur Energie.

 

Als nächstes solltest Du versuchen, Positives aus dem Erlebnis zu ziehen. Dies kann manchmal leicht sein, aber auch manchmal sehr schwer.

 

Wenn Dir zum Beispiel ein Kunde spontan absagt:

Du bekommst nicht nur die Chance, einen anderen Auftrag anzunehmen. Viel wichtiger ist es sogar für Dich zu sehen, dass Dein Kunde dadurch Unzuverlässigkeit aufzeigt. Er ist sich nicht sicher, vielleicht vertraut er Dir nicht. Die Zusammenarbeit mit einem anderen Kunden fällt Dir vielleicht daher viel leichter, weil das genau Dein Lieblingskunde ist. Nichts passiert GEGEN Dich, alles passiert FÜR Dich.

Anders ist der Fall, wenn jemand kündigt. Vielleicht ist es für Dich eine Erleichterung. Falls nicht, ist es schwierig, in so einer Situation etwas Positiv zu sehen. Dir fällt keine Antwort auf die Frage: „Was ist hier gerade Positiv an dieser Situation“. Das Einzige, was Du dann tun kannst, ist, daraus zu lernen. Frag Dich, was Du genau daraus lernen kannst und was Du das nächste Mal anders machen kannst.

Genau das kannst Du auch zum Beispiel bei häufigen Krankheitsfällen anwenden.

 

Wie leicht fällt es Dir selbst, positiv zu denken? Schreib` uns eine Email an info@handwerksmensch.de oder sprich` uns eine Sprachnachricht per Whatsapp an 0176 –23927972.

 

Falls Du wissen möchtest, wie Du mental mit Krankheitsfällen umgehen kannst, dann freu Dich auf die neue Episode unseres Podcasts.

 

🎙Wenn Dir unsere Folgen gefallen, freuen wir uns über Dein Abonnement.

iTunes: https://goo.gl/eEUuvP

Spotify: https://goo.gl/uFEGC5

Podigee: https://goo.gl/u2rvWB