Welche Mitarbeiter besonders erfolgversprechend sind

erfolgversprechendMitarbeitergewinnung ist heutzutage eines der Hauptthemen in jedem Handwerksbetrieb. Doch oft hast Du gar nicht so viel Zeit und so viele Möglichkeiten, um die Besten der Besten zu finden.

 

Doch wer sind die besten Mitarbeiter?

 

Die A-Kandidaten

Zu den besten Mitarbeiter zählen die Mitarbeiter, die eine emotionale Bindung zum Betrieb haben. Es sind die Mitarbeiter, die die höchste Motivation in sich tragen und auf die Du Dich verlassen kannst. Es sind die, die Dir die Möglichkeit geben, sie immer flexibel einzusetzen, egal wo und egal wann. Sie sind Bestand jeden Erfolges, weil sie mitdenken und ihn feiern. Doch nicht nur dem Betrieb gegenüber sind sie loyal, ihren Kollegen und Kunden gegenüber verhalten sie sich mit Respekt. Also zusammengefasst machen Deine besten Mitarbeiter die wenigsten Probleme und sind die größte Hilfe für den Betrieb. Man könnte sie auch einfach als 1er-Kandidaten bezeichnen. Doch wie viele Mitarbeiter dieser Sorte beschäftigst Du? Dein Ziel muss es sein, dass fast alle Deiner Mitarbeiter zu 1er-Kandidaten werden.

 

Die B-Kandidaten

Dann gibt es die Mitarbeiter, die gut sind. Sie sind zuverlässig und erledigen ihre Aufgaben gut; doch dies nur in ihren festgelegten Zeiten. Denn da sie nur eine halbe emotionale Bindung zur Firma haben, machen sie nichts drüber hinaus. Sie leisten also gute Arbeit, aber die Motivation, selbst freizeitlich daran zuarbeiten, ist nicht vorhanden. Dieser Anteil von Mitarbeitern beträgt normalerweise um ca. 60% bis 70%. Deine Aufgabe ist es, diese zu Deinen besten Mitarbeitern zu machen. Und zwar alle. Und wie funktioniert das? Mit Geduld, Zeit und etwas Geld.

 

Die C-Kandidaten

Und dann gibt es noch zu allerletzt die Mitarbeiter, die Dir Deine Arbeit schwermachen. Sie sind unmotiviert und vertreten nicht die Werte Deines Unternehmens. Ihre Arbeit ist mangelhaft und muss ständig überprüft werden. Du möchtest sie am liebsten von Deinen Kunden fernhalten, da sie Dir schon hin und wieder einen Kunden vergrault haben. Statistisch gesehen ist der Anteil von solchen Mitarbeitern in einem Betrieb gar nicht so gering mit rund 20%. Doch was unternimmst Du dagegen? Nichtstun ist auf keinen Fall eine Lösung, denn das Arbeitsklima leidet darunter. Besonders wenn die anderen Mitarbeiter die Arbeit übernehmen müssen, die Arbeitsverteilung ungerecht wird und sie den Gedanken bekommen, Dich zu verlassen. Oft ist es so, dass Dein Mitarbeiter im falschen Bereich eingesetzt wird und Du ihm einfach eine neue Aufgabe geben musst. Falls sich nichts ändert und Du merkst, dass Dein Mitarbeiter auch einfach nicht will, dann bleibt Dir manchmal keine andere Wahl als Dich zu trennen, denn: Der Mitarbeiter verschlechtert das Arbeitsklima, erbringt mangelhafte Leistung und kostet viel Geld.

 

Falls Du wissen möchtest, wie Du in Zukunft direkt bei Bewerbungsgesprächen 1er-Kandidaten entdecken kannst, dann schau nach in meinem Buch „Der stressfreie Handwerksbetrieb“.

 

Wenn Du wissen möchtest, wie Du Dein Image als Arbeitgeber pimpen und direkt die richtigen Kandidaten anziehen kannst, dann freu Dich auf die neue Episode unseres Podcasts.

 

 

🎙Wenn Dir unsere Folgen gefallen, freuen wir uns über Dein Abonnement.

iTunes: https://goo.gl/eEUuvP

Spotify: https://goo.gl/uFEGC5

Podigee: https://goo.gl/u2rvWB