Wie Du zu einer gesunden Work-Life-Balance gelangst

waage

Eine gesunde Work-Life-Balance ist für Dich und Deine Mitarbeiter wichtig, das hast Du bestimmt schon mal gehört.

 

 

 

Doch was bedeutet gesunde Work-Life-Balance?

Es bedeutet, dass Dein Arbeitsleben mit Deinem Privatleben im Einklang ist, dass Dir private Dinge genauso wichtig sind wie die Arbeit. Manchmal ist dafür eine klare Trennung zwischen Privatem und Arbeit nötig. Doch nicht immer, denn Dein Ziel muss es sein, Zeit für Dinge zu haben, die Dich glücklich machen und Dir neue Energie liefern. Und das kannst Du sowohl in der Arbeit finden als auch in Deiner Freizeit. Das heißt auch, dass die Arbeitsbedingungen eine genauso große Rolle spielen wie die Zeit nach der Arbeit.

 

Doch warum ist eine Work-Life-Balance so wichtig?

Sobald Du merkst, dass Du immer vergesslicher und unausgeglichener wirst, ist das ein Merkmal dafür, dass deine Work-Life-Balance nicht in Balance ist. Grund dafür ist oftmals, dass die Arbeit zu viel Zeit von Deinem Privatleben einnimmt. Dies kann schlimme Folgen haben, darunter auch lebensbedrohliche wie Burnout.

 

Im Folgenden werde ich Dir 5 Punkte nennen, wie Du Deine innere Mitte finden kannst.

 

  1. Was macht Dich glücklich?
    Um zu wissen, was Du brauchst, musst Du wissen, was Du willst. Denk darüber nach, was Dir neue Energie bringt und Dich zufrieden macht. Welche Ziele oder Bedürfnisse hast Du?

 

  1. Arbeite mit Zeitlimits!
    Durch den Druck von Zeitlimits arbeitest Du viel effektiver in kürzerer Zeit, als wenn Du Dir keins setzten würdest. Deswegen setzte Dir Zeitlimits, um mehr Zeit für andere Dinge zu bekommen. Wichtig ist es, dass Du versuchst, Ablenkungen wie zum Beispiel Handys zu vermeiden.

 

  1. Baue Dir ein positives Umfeld!
    Nicht nur in Deiner Freizeit solltest Du Dich von Menschen umgeben, die Dir Freude bereiten, sondern auch während der Arbeit. Da die Arbeit ein genauso großer Teil der Work-Life-Balance ist, solltest Du Dir ein freundliches Umfeld erarbeiten, damit Arbeit sich nicht wie Arbeit anfühlt. Das bedeutet auch, interne Konflikte zu lösen.

 

  1. Lebe Gleichberechtigung!
    Achte darauf, dass Deine privaten Verabredungen den gleichen Stellenwert haben wie Deine betrieblichen.

 

  1. Unterstütze Deine Mitarbeiter.
    Sie sind ein großer Teil Deines Lebens und nehmen auch in Deinem Kopf viel Platz ein. Motiviere Deine Mitarbeiter, damit sich ihre Leistung verbessert. Dies kannst Du durch unterschiedliche Methoden, zum Beispiel durch das Anpassen der Arbeitszeiten. Hast Du schon mal von der 4-Tage-Woche gehört? Schau doch mal in meiner Podcast-Episode dieser Woche vorbei. Dort erzähle ich, welche Vorteile eine 4-Tage-Woche Dir und Deinen Mitarbeitern bringt.

 

 

🎙Wenn Dir unsere Folgen gefallen, freuen wir uns über Dein Abonnement.

iTunes: https://goo.gl/eEUuvP

Spotify: https://goo.gl/uFEGC5

Podigee: https://goo.gl/u2rvWB